Die Zörbiger Saftbahn

Aktuelles


Kurzmeldungen Aktuelle Informationen zur Bahnstrecke

24.01.2023  Industriestammgleis Sandersdorf: Gleiserweiterung durch Ortschaft Heideloh abgelehnt

Eine Erweiterung des geplanten Industriestammgleises "Stakendorfer Busch" in Sandersdorf, kommt nicht zustande. Die Ortschaft Heideloh und die Mehrheit der Stadträte von Sandersdorf-Brehna lehnten den zusätzlichen Einbau einer Weiche mit Gleis ab, welche für eine spätere bahntechnische Erschließung der nördlich gelegenen Gewerbefläche an der Bundesstraße 183 vorgesehen war.

Der etwas unglücklich veröffentlichte Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung vom 23.01.2023 (siehe Rubrik "Presse": Das umzingelte Dorf) spiegelt mit dem darin veröffentlichten skizzierten Gleisverlauf nicht in Gänze die Stadtratssitzung vom 18.01.2023 wieder. Das Gleisdreieck mit Weichenverbindung zur Saftbahn in Richtung Heideloh (Zörbig-Stumsdorf) bzw. Bitterfeld wird weiterhin vom Technologiepark Mitteldeutschland verfolgt und war nicht Abstimmungsgegenstand der Stadtratsitzung.

  • Aktuell

18.01.2023  Abrissarbeiten in Grube Antonie abgeschlossen

Nach einer mehrtägigen Straßensperrung der Bitterfelder Parsevalstraße zum Abtransport des Gebäudeabbruchs, ist das Bahngelände in Bitterfeld Nord / Grube Antonie nun fertig beräumt. Der Bahnsteig blieb erhalten und wurde nicht abgetragen, ebenso das in Betrieb befindliche Stellwerk der Regiobahn Bitterfeld.

  • Aktuell
  • Aktuell

14.12.2022  Gebäudeabriss in Bitterfeld Nord: Grube Antonie verliert Wartesaal

Gebäudeabriss in Bitterfeld Nord: Seit dem 13.12.2022 lässt DB Stationen&Service den baufälligen rund 40 Meter langen Wartesaal im ehemaligen Haltepunkt Grube Antonie abreißen. Zum Einsatz kommt ein Raupenbagger mit diversen Anbaugeräten. Das Abrissmaterial wird vor Ort separiert, um dann für die Entsorgung verladen und abgefahren zu werden. Der dazugehörige Bahnsteig bleibt erhalten. Dieser befindet sich in Bewirtschaftung der Regiobahn Bitterfeld Berlin / RBB. Das Gebäude wurde seit Einstellung des Schienenpersonennahverkehrs Ende 2002 nicht mehr genutzt.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

22.11.2022  [Update] Verbio erweitert Werk und setzt auf die Schiene

Die VERBIO AG entwickelt ihr erfolgreiches Geschäftsmodell weiter und setzt dabei unverändert auf die Entwicklung klimafreundlicher erneuerbarer Produkte für vielfältige Industrieanwendungen.
Aktuell erweitert das Unternehmen am Standort Zörbig ihre Bioraffinerie um eine 60.000 Tonnen Verflüssigungsanlage von BioLNG/BioCNG.
Zudem errichtet das Werk vier weitere Tanks, um die Lagerkapazität von hergestelltem Ethanol zu erhöhen, mit dem weiteren Ziel der Transportverlagerung von der Straße auf die Schiene.
Weiterhin entsteht eine Produktionsanlage für ein neu entwickeltes Tierfutter. Am 24.11.2022 feierte das Unternehmen Richtfest. Pro Jahr sollen 100.000 Tonnen hergestellt werden (siehe Presseartikel vom 25.11.2022, Rubrik "Presse").
Mit der Werkserweiterung wird die Gleisanlage im Werk deutlich ausgebaut. Errichtet wird ein neues Verladegleis sowie ein Abstell-/ Umfahrungsgleis.
Der Bau des zukünftigen zweiten Verladegleises ist seit Anfang Oktober im vollen Gange. Die Errichtung des Umfahrungsgleises ist für Anfang 2023 vorgesehen.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

01.10.2022  125 Jahre Saftbahn Bitterfeld-Stumsdorf

125. Jahre Saftbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf: Am 27.09.1897 baupolizeilich nach ihrem Streckenbau von den Behörden abgenommen, befuhr am 01.10.1897 vor nunmehr 125 Jahren der erste Personenzug die Strecke.
Am 28.09.2002 und damit vor 20 Jahren fuhr nach der Abbestellung des Schienenpersonennahverkehrs durch das Land Sachsen-Anhalt der letzte Personenzug auf der Strecke.
Bis heute hat die Strecke etliche Schicksalsmomente erlebt, allem voran der Ab- und Rückbau von Gleisanlagen und dem voreiligen, illegalem Wegfall der Gleisanbindung der DB Netz im Bahnhof Stumsdorf zur Hauptstrecke Halle-Magdeburg.

Immerhin wird die 125 Jahre alte Strecke heute noch im Güterverkehr befahren. Und dieser befindet sich im Aufwind! Gegenwärtig wird das Verbio-Werk in Zörbig erweitert und auch das geplante "Industriegleis-Dreieck" zur Sandersdorfer Papierfabrik befindet sich in der Planungsumsetzung.

Bedauerlicherweise wird es zum 125. Streckenjubiläum keine Festveranstaltung geben. Angedacht ist ein Bahnfest im 2. Quartal 2023 durchzuführen.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

06.07.2022  Gleisrückbau in Bitterfeld Nord

Illegaler Gleisrückbau in Bitterfeld Nord? Auf einer Länge von rund 150 Metern verschwanden bei km 2,1 im Juni 2022 Schwellen und Schienen des einstigen Personenzuggleises der Saftbahnstrecke. Nähere Hintergründe liegen noch nicht vor. Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG befindet sich der betroffene Streckenabschnitt nicht mehr im Eigentum der DB. Eine Entwidmung der Bahninfrastruktur erfolgte bis dato jedenfalls nicht. Das Personenzuggleis wurde bei der Erneuerung der Weichenverbindung nahe km 2,2 im April 2018 abgeklemmt.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

20.06.2022  Industriestammgleis Sandersdorf: Öffentliche Bekanntmachung zum Vorentwurf der Änderung zum Bebauungsplan

Der Stadtrat der Stadt Sandersdorf - Brehna hat in seiner Sitzung am 20.09.2021 den Aufstellungsbeschluss zur 4. Änderung des Bebauungsplanes „Am Stakendorfer Busch“ gefasst. Anlass für die Aufstellung des 4. Änderung des o. g. Bebauungsplanes ist u.a. die Anpassung der planungsrechtlichen Darstellung im Kontext mit der Planung und Umsetzung des Industriestammgleises "Stakendorfer Busch".
Im Zeitraum vom 23.05.2022 bis einschließlich 17.06.2022 konnten die Unterlagen zum Vorentwurf des Bebauungsplanes einschließlich vorläufigem Umweltbericht und Schalltechnischem Gutachten im Rathaus der Stadt Sandersdorf-Brehna von der Öffentlichkeit eingesehen werden. Während der Auslegungszeit konnten Anregungen, Hinweise und/oder Bedenken zum Vorentwurf der 4. Änderung des Bebauungsplanes "Am Stakendorfer Busch" abgegeben werden.
Für die Gleisanlage ist bereits die am Standort befindliche Papierfabrik als Nutzer avisiert. Des Weiteren entsteht ein Logistikcenter, welches ebenfalls den
Gleisanschluss benötigt. Die Anbindung der vorgesehenen Gleisanlage erfolgt an das öffentliche Gleisnetz der durch die Zörbiger Infrastrukturgesellschaft betriebenen Strecke 6832 Bitterfeld-Zörbig (-Stumsdorf). In der Betriebsstelle Bitterfeld-Nord erreicht die Bahn dann das öffentliche Netz der Deutschen Bahn Netz AG.
Durch die Integration der Gleisanlage in das Industriegebiet wird den Investoren die Möglichkeit gegeben, die benötigten Stoffe/Produkte auf dem Schienenweg zu transportieren. Die Übergabegleise werden so angeordnet, dass zukünftige Kunden die Gleisinfrastruktur direkt nutzen bzw. weitere Gleisanlagen betrieblicher Art anbinden können.

  • Aktuell